SAW 3D is Mind-blowing

20100729-12:09

tag: Film

Transparenz

20100729-10:18

Gestern ist mir mal wieder klar geworden, mit Argumenten kann man gegen dumme Menschen nicht ankommen.

Schmutzige Waesche in der Oeffentlichkeit zu waschen ist keine Transparenz, dieses Wort staendig in eine Diskussion einzuwerfen in der es um das Fehlverhalten eines Menschen innerhalb einer Gruppe geht, ist nicht richtig.

Ich werde mich jetzt mal genau so verhalten, link, uneinsichtig, hinterruecks und trage es unangebracht in die Oeffentlichkeit, um “Transparenz” zu schaffen.

Es ist und wird niemals richtig sein Dinge aus einem Verein zu entwenden ohne jemandem der die Verantwortung traegt bescheid zu sagen. Probleme werden und sollten persoenlich besprochen werden.
Es ist nicht richtig sich zu beschweren das man nichts mitbekommt wenn man sich nicht einbringt.
Es ist nicht richtig seine rechte einzufordern wenn man seine Pflichten nicht erfuellt.
Es ist nicht richtig nach wiederholtem Trollen und Aufforderung zu Unterlassung sich ueber Zensur zu beschweren.
Es ist nicht richtig bei anderen so zu tun als haette man garnichts gemacht, die Wahrheit zu verdrehen und in der Oeffentlichkeit so zu tun als waeren das ganz klar die schuld der Anderen.
Es ist nicht richtig sich dann noch auf seine angeblichen Rechte zu pochen und eine Entschuldigung zu fordern nachdem man sich unter aller Sau verhalten hat.
Es ist richtig so jemandem dann genau so zu behandeln wir er andere behandelt, respektlos, vorwurfsvoll und asozial?

Mich stoeren weder die dummen Kindergartenspielchen wie, wer gegen mich ist soll aufzeigen. Jeder weiss das wenn die Frage anderes herum gewesen waere, es genau so viele Enthaltungen gegeben haette. Mich stoert das ich versuche Leute einen Ort zu bieten an dem man sich mit gleich gesinnten treffen kann und ab und zu mal jemand dabei ist der das kaputt machen will.

Ich erschaffe, wo andere destruktiv sind.

Danke an alle die mich in all den Jahren unterstuetzt haben, gezeigt haben das man einen der tollsten Orte schaffen kann, wenn man das gleiche Ziel vor Augen hat. Wir haben uns von einer Abstellkammer (Dem Exhaus Computer Club) zu unserem eigenen Epischen Ort geschafft, jetzt halte ich wie all die Jahre zuvor, ich halte die Huette sauber und werde wie immer reagieren wenn Probleme auftauchen.

“Wir müssen die Rechte der Andersdenkenden selbst dann beachten, wenn sie Idioten oder schädlich sind. Wir müssen aufpassen. Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit — Keine Zensur!” Wau Holland

tag: CCC, Privat


Anfang 2006 konnte man das erste mal auf der E3 ein Video von Final Fantasy XIII sehen. Ein paar Dinge die man in diesem Video sieht haben es auch wirklich in das Spiel geschafft, der Rest wurde stark ueberarbeitet.

Das warten wollte kein Ende nehmen, Dezember 2009 wurde das Spiel in Japan released und Maerz 2010 dann auch endlich in Deutschland. Natuerlich bin ich wieder etwas fueher an meine Version gekommen und habe mir auch die Collectors Edition davon geleistet, ausserdem das Buch zum Spiel, ebenfalls in der Collectors Edition.

Schon vor erscheinen des Titels wurde bekannt das die Versionen ausserhalb von Japan ein anders Titel Lied bekommen, Kimi ga Iru Kara (君がいるから) von Sayuri Sugawara wurde in Europa und America durch My Hands von Leona Lewis ersetzt. Nun ja, es bringt mich nicht um, aber das haette von meiner Seite aus nicht sein muessen.

Wenn man die ersten Stunden Final Fantasy XIII gespielt hat ist man wohl erstmal von der Grafik ueberwaeltigt, vielleicht das schoenste Spiel das ich je gespielt habe wuerde ich behaupten. Dann ist mir aufgefallen das man sehr schnell in das Spiel rein kommt, alles ist einfacher als bei den Teilen zuvor. Das ganze Gameplay ist von vorne bis hinten durch optimiert.

Leider ist auch das mein groesster Kritik Punkt, es ist alles viel zu einfach. Es muss kaum noch leveln, Wenn man ohne aufs leveln zu achten einfach durch zum Boss rennt kann man ihn oft beim ersten versuch erledigen. Aus spass hab ich in den letzten 5 oder 6 Kapiteln angefangen zu leveln um alle Kristalle freizuschalten. Leider konnte ich nicht viel leveln weil nach kurzer Zeit schon alle Kristalle frei waren. Fuer einen Final Fantasy XIII Spieler wie mich der es auch in 3 oder 4 Jahren noch vielen wird, mach das nicht viel laune, auch wenn man am Ende noch eine Kristall Stufe erweitert bekommt, merkt man, das ist schnell die Luft raus im Gegensatz zu seinen Vorgaengern.

Die Esper spielen in diesem Teil auch keine grosse Rolle, fuer mich frueher das tollste an Final Fantasy die Esper (G.F.) zu trainieren ist heute eher eine Nebensache wie Vita nutzen. Sie heilen die Gruppe und verursachen ein wenig Schaden, damit sind sie leider nicht viel mehr als ein kleiner Joker im Spiel. Viel wichtiger ist in XIII das man seinen Gegner schnell Schockt, also die Schockleiste nach oben treibt um dann gut drauf zu hauen, das zieht wirklich TP ab.

Einiges war neu in diesem Teil, zb das Kampfsystem, die ATB Leiste oder die Paradigmen. Das Kampfsystem ist in XIII wieder Rundenbasiert, anders als bei Final Fantasy XII. Allerdings gibt es hier die ATB Leiste (Active-Time-Battle), die im laufe des Spiels erweitert wird, zb von drei auf fuenf Balken, diese werden entweder vom Spiel aus erweitert oder ueber die Kristalle. Ziemlich schick sind die Paradigmenwechsel, eine Art Template um seine Gruppenmitglieder zu formieren. Man kann sechs Paradigmen definieren, aus einem Pre Set waehlen oder selber Gruppen zusammen stellen. Man kann zb einen Brecher, Verheerer und einen Manipulator als Paradigma erstellen um einen Gegner zu schwaechen und im Kampf dann umschalten auf ein Paradigma in dem sich zwei Heiler und ein Augmentor befinden um die Gruppe zu heilen. Im Spiel ist man gerade gegen Ende fast nur noch wild zwischen den Paradigmen am wechseln, im Grunde geht es in diesem Teil nur noch darum in welcher Reihenfolge man seine Paradigmen nutzt. Das gemeine am Paradigmenwechsel ist das ein wechsel Zeit kostet, beim ersten mal mehr als die nachfolgenden, aber das kann manchmal ueber Leben und Respawn entscheiden.

Waehrend am Anfang des Spiels noch so getan wird als wenn alle Mitglieder der Gruppe wichtig sind und man alle leveln sollte, wird gegen Mitte/Ende klar das man am besten mit Lightning, Fang und Hope faehrt. Wenn die man bei diesen 3 Figuren bleibt kann man die anderen drei eigentlich vergessen und kommt sehr gut durchs Spiel. Bei anderen Teilen war das anders, ich fand es auch immer schoen die Gruppe insgesamt hoch zu ziehen, das koennte auch ein Grund sein warum sich FF XIII so einfach anfuehlt.

Mit knapp vier Jahre Entwicklungszeit sollte man meinen das dieses Spiel riesig sein muss, klar natuerlich ist es das auch, aber Square Enix hat auch viel an der Grafik geschraubt, so ein schoenes Spiel, gerade gegen Ende wird nochmal gut eine Schippe Augenzucker draufgeworfen, allein schon wegen der Grafik sollte man es gespielt haben. Allerdings nicht auf der Xbox 360, diese Version ist nicht so prickelnd, Effekte fehlen, Haare sind nicht so realistisch animiert, Schatten fehlen, Texturen sind kleiner, die Aufloesung liegt bei 576p, genau wie die Zwischensequenzen. Auf der PS3 laeuft das Spiel in knackigen 720p und die Zwischensequenzen in 1080p.

Die Zwischensequenzen waren allererste Sahne und durch die gute Spiele Engine waren die Wechsel zwischen Cutscene und In-Game manchmal kaum zu spuehren. Die Story war vielleicht nicht ganz so tief wie bei 7 oder 8, aber mit sehr viel Gefuehl gefuettert. Wie aus Feinden Freunde werden und aus Freunden Feinde, die geliebte Menschen getrennt werden und zusammen finden oder sich Opfern um anderen damit zu helfen, das alles hat Final Fantasy XIII ganz gross im Angebot.

Die Spielzeit war schon ganz ordentlich, laenger als ich bis zur ersten haelfte des Spiels gedacht haette, aber trotzdem ist es wohl das kuerzeste Final Fantasy das ich bis jetzt gespielt habe. Das mag daran liegen das Square Enix sich nicht so gut mit der PlayStation 3 auskannte und das sie einen Xbox 360 Port gemacht haben. Das alles hat viel Zeit gekostet, ausserdem gibt es da auch noch Versus was zeitgleich mit XIII entwickelt wurde. Mit dem Bonus den man im Spiel freischalten konnte, PS3 Themes konnte ich nichts anfangen, die fand ich alle schlecht, stattdessen haette ich mir etwas gewuenscht was im Spiel genutzt werden kann.

Einige berichteten ueber Probleme mit der PlayStation 3, ich hatte kein einziges, kein Aufhaenger, keine “graphic glitchs”, ich hatte nicht das Gefuehl das die FPS weg brechen, ich war wirklich zufrieden mit dem Produkt. Ich glaub bis jetzt ist auch noch kein Update raus gekommen. Leider konnte man nur 99 Speicherpunkte nutzen und musste dann alte ueberschreiben, das kann aber auch eine API Beschraenkung von Sony sein im PlayStation SDK, da der Speichern Dialog ja darueber aufgerufen wird.

Diese Spiel ist ein sehr gelungener Final Fantasy Teil, gerade fuer Leute die noch nie Final Fantasy gespielt haben. Die Nebenaufgaben sind wie immer reichhaltig. Wenn man das Spiel beendet hat kann man nochmal zurueck an verschiedenen Punkten ueber Portale wieder ins Spiel und kann dann leveln. Viele Monster waren da draussen die man natuerlich erst nach dem Spiel erledigen kann. Final Fantasy ist wie immer nicht nach dem eigentlichen Spiel vorbei, sondern faengt dann erst an.

tag: Spiele

Portal 2

20100726-10:03


Als das erste Portal raus kam wusste ich nur was es ist, worum es geht und warum es bei Half-Life 2 Episode 2 mit dabei liegt. Zuerst dachte ich es wie The Lost Coast eine etwas groessere Techdemo ist. Aber als ich es angespielt hab konnte ich nicht mehr aufhoeren und war begeistert von diesem kurzem Spiel das nahezu perfekt eine Geschichte aufbaut wie ich bis dahin noch nicht erlebt habe.

Portal 2 wird nicht nur laengere Spieldauer haben, auch die neue Features haben ihren weg in Spiel gefunden, wie zb rutsch und sprung Glibber. Ich kann jedem nur diese Videos hier empfehlen, du Monster.

tag: Spiele

IPv6

20100719-16:15

Am 28.07. werde ich meinen zweiten Vortrag fuer dieses Jahr im CCC Trier halten und hoffen den Leuten dort noch etwas neues erzaehlen zu koennen. Dieses Thema scheint mir nicht besonders gut beleuchtet, weil die Industrie es vor sich her schiebt und man nicht so richtig damit spielen kann. Vor ca. 10 Jahren haben wir schon davon gesprochen das der Wechsel von IPv4 auf IPv6 wichtig wird und nur noch eine Frage der Zeit ist, das man in wenigen Jahren vor eine Adressen Knappheit stehen wird ohne gute Loesung.

Mehr zu diesem Thema will ich in meinem Vortrag naechsten Mittwoch ab acht im CCC Trier erzaehlen, wuerde mich freuen wenn ihr alle kommt.

tag: CCC

StarCraft 2 – Hell.

20100719-15:21

hell its about time
Vor fast 2,5 Jahren hab ich das erste mal hier von StarCraft 2 berichtet.

Jetzt ist der Verkaufsstart von StarCraft 2 in greifbare naehe gerueckt, naechsten Dienstag ist das Spiel Offiziell im Handel. Bis dahin heisst es nur noch ein paar mal Schlafen gehen und dann wird endlich gespielt.

Das der GamesCom letztes Jahr konnte ich das Spiel schon testen und war natuerlich sehr angetan.

Naechsten Dienstag dann endlich … Hell, it’s about time!

tag: Spiele