Indiana Jones 4
So lange hab ich mich auf Indy 4 gefreut, nach Jahren des wartens endlich in den Kinos und ich muss sagen, ich wurde nicht enttaeuscht. Es ist ein klassischer Indy, genau wie die Teile zuvor ist man sich treu geblieben.

Allerdings ist Indy aelter geworden und somit ist die Zeit in der der FIlm spielt auch eine andere, es ist nicht mehr der Kampf gegen die Nazis, nein es ist der Kampf gegen die Russen. Und wenn man sich diese Zeit ansieht merkt man schnell das diese Zeitspanne viel interessanter ist. Es geht um einen Wettlauf der Technischen Errungenschaften und Rock N Roll.

Nach alter Jones Manier wird sich gepruegelt, Verfolgungsjagten ohne Ende gemacht und durch verstaubte Hoehlen kriechen darf auch nicht fehlen. Die Spezialeffekte sind erste Klasse und was davon aus dem Computer kommt ist sehr wenig. Man bekommt einige alte Gesichter zu sehen, aber auch neue sehr gute Schauspieler zeigen das sie wuerdig sind in einem Indy Teil mitzuspielen.

Es gibt zwei, drei Szenen bei denen ich dachte, uh, jetzts wirds aber unrealistisch. Doch dann fiel mir direkt ein, ok, in Indy 2 mit einem Schlauchboot aus einem Flugzeug zu springen wars auch, oder mit einem Minenwagen ueber Schluchten zu springen. Somit war dann auch das klar, es ist einfach ein typischer Indiana Jones Kinofilm.

Der Film bekommt von mir voll Zehn Punkte und sollte von Fans, Eltern mit ihren Kindern oder Freunden der guten Unterhaltung im Kino gesehen werden wenn man das noch nicht gemacht hat, es ist ein gelungener Kinofilm, den man nur im Kino sehen kann. Ich freu mich dann schonmal auf die Blu-ray Box in ferner Zukunft und hoffe eigentlich das sie nicht aufhoeren Harrison Ford vor die Leinwand zu zerren damit er seinen Hut aufsetzen kann oder ab und an mit der Peitsche zuschlaegt.

tag: Film